Erziehungskabarett “Erziehung 2.0″

25. Jänner 2013

Einen humorvollen Blick auf den Alltag der Kindererziehung warfen am 25. Jänner 2013 für uns  Susi Mitter und Martin Schiffl. Als „Rosi und Hans“ erzählten sie von der Zeit als ihre Kinder klein waren. So mancher der  rund 50 Zuseher im großen Saal des Hippolythauses fühlte sich ins eigene Wohnzimmer versetzt, wenn Babygeschrei oder Geschwisterstreit an den elterlichen Nerven zerrten. Die Geschichten von Rosi und Hans waren so authentisch, dass man das Gefühl hatte, über sich selbst schmunzeln zu können. Die Aussagen der imaginären Tante Vicky brachten für die Zuseher das Gehörte einfach verständlich auf den Punkt. Eine zentrale Erkenntnis des Abends war es, dass sich vieles wiederholt und dass die Samen, die wir durch unser Vorbild in unsere Kinder pflanzen, sich eines Tages entfalten werden.

Im Anschluss an das Kabarett bestand die Möglichkeit in fünf Gesprächsrunden das Gehörte nachwirken zu lassen. Viele Paare sahen sich ganz ähnlichen Schwierigkeiten ausgesetzt wie Rosi und Hans. Der selbstironische Blick des Kabarettprogramms half jedoch die eigenen Probleme viel entspannter zu sehen. In einer großen Abschlussrunde wurden schließlich positive Erfahrungen in der Kindererziehung ausgetauscht.  Ein großes Thema war dabei der Umgang mit den neuen Medien wie Handy und Internet, die es Eltern oft schwierig machen ihren Kindern Grenzen zu setzten.

Besonderer Dank gilt den Familien Schiffl und Mitter, die viel Herz, Witz und persönliche Erfahrung in dieses tolle Programm gesteckt haben.

Familie Petra und Alexander Scholze-Simmel