Eheweg 1 – reden

Gedanken der Malerin Jasmin Schön zu diesem Bild:reden_JS

reden…”Dieses wichtige Thema, das Basis jeder glücklichen Beziehung ist, hatte für mich von Anfang an etwas „wolkiges“. Leichtigkeit, Höhenflug und der Zauber des Anfangs, doch auch ein farbenprächtiger Himmel (der manchmal auch getrübt sein kann) finden ihren Ausdruck in einer Herzwolke, die wiederum zwei Wolkengesichter umhüllt.”

1. reden…

Miteinander reden als zentraler Schlüssel zum Herzen des Partners
Den Kontakt zueinander halten
Wir nehmen uns Zeit einander zuzuhören
Durch das Gespräch lernen wir uns immer besser kennen
In Liebe und Dankbarkeit dürfen wir uns gegenseitig beim Wachsen helfen

Anregungen zum Ge(h)spräch:

• Was hat mich am Anfang unserer Beziehung so an dir fasziniert?
• Bei welchen Gelegenheiten können wir gut miteinander reden?

Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen. Mt 18,20

Lebensbeispiel:
Der Mittwochabend ist reserviert als unsere „Zeit zu zweit“. Dieser Mittwoch ist absolut fix, seit zwei Jahren schon halten wir ihn regelmäßig. Für uns ist es günstig, einen festen Tag zu haben. Wir haben einen fixen Babysitter organisiert.
Unser Abend bedeutet uns sehr viel: Ruhe, ausspannen, Pflege unserer Zweisamkeit.
Den Tag über ist es bei uns oft hektisch. Wir müssen rechtzeitig aufstehen, rechtzeitig außer Haus gehen, die Kinder zur Schule bringen, die Kinder abholen, Erledigungen machen…
Zur Erholung ist die ganze Woche über wenig Zeit, aber den Mittwoch, den genießen wir!
Die Praxis zeigt, dass die Kinder diesen Abend gut akzeptieren. Sie verstehen, dass wir als Eltern auch einmal Zeit für uns brauchen und es kommt ihnen ja auch zugute, wenn es uns gut geht, das wissen sie schon.

Wir setzen uns zusammen und reden über persönliche Themen. Einer erzählt und der andere versucht zu verstehen. Grundhaltung: Ich will dich verstehen.
Pater J. Kentenich, der Gründer der Schönstattbewegung sagt: „Es gibt viele Künstler des Sprechens, aber nicht des Hörens und Zuhörens.“
Wann ist so ein Gespräch gelungen?
Wenn sich Beide verstanden fühlen.
Da muss es keine Ergebnisse und keine Lösungen geben.
Ich will meine Erlebnisse mit jemandem teilen.
Mir als Mann geht das Gespräch nicht so ab, wie meiner Frau.
Ich spüre tiefe Partnerschaft mehr beim gemeinsamen Tun.
Meine Frau spürt tiefe Partnerschaft mehr beim Reden.
Wenn wir uns als Paar keine Zeit für das Gespräch nehmen so ist das, wie wenn wir uns als Autofahrer keine Zeit zum Tanken nehmen.
Andreas